Frust mit dem Frost in der Biotonne

Bei den herrschenden kalten Temperaturen ist immer damit zu rechnen, dass der Biomüll in der Biotonne festfriert und die Tonnen daher oft nur unvollständig oder gar nicht entleert werden können. Einige Anrufer glauben, dass die Müllwerker nur ordentlich klopfen müssten.... Dazu haben wir am Ende dieses Textes einen link auf ein interessantes Video der Hamburger Stadtreinigung aufgeführt.

Natürlich ist eine nicht geleerte Biotonne unangenehm, weil bis zur nächsten Abfuhr nicht mehr genug Platz für die Bioabfälle vorhanden ist. Der Abfuhrunternehmer fährt eingefrorene Tonnen jedoch grundsätzlich nicht nach! Das wäre schon allein zeitlich nicht zu schaffen, weil meist viele Biotonnen davon betroffen sind. 

Was also tun, wenn man noch eine volle oder halbvolle Biotonne hat und die nächste Leerung erst in zwei Wochen erfolgt?
Die EVA GmbH hat mit dem Abfuhrunternehmer vereinbart, dass beim nächsten Leerungstermin der Biotonne ausnahmsweise Kartons oder Säcke aus Papier mitgenommen werden, die neben der Biotonne bereitstehen. Damit soll den Betroffenen geholfen werden, die zu wenig Platz in der Tonne haben.

Und was kann man tun, um das Risiko einer eingefrorenen Tonne zu verringern?

Weiterlesen ...

Wertstoffhöfe während Lockdown geöffnet; Regelungen zur Kontaktbeschränkung

Die Wertstoffhöfe der EVA GmbH in Penzberg, Weilheim, Peißenberg und im Abfallentsorgungszentrum Erbenschwang sind zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.

Bei der Zufahrt und bei der Nutzung der Wertstoffhöfe müssen folgende Regelungen und Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden:

  • Die EVA-Mitarbeiter regeln ggf. die Zufahrt, um das Abstandsgebot sicherzustellen.
  • Die Aufforderungen des Personals müssen beachtet werden.
  • Es muss ein Abstand von mind. 1,5 m zu anderen Personen eingehalten werden.
  • Es muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden!
  • Aufstiegstreppen dürfen nur jeweils von einer Person betreten werden.
  • Bitte beachten Sie die Nies-/Husten-Etikette.
  • Die Mitarbeiter dürfen beim Abladen nicht mithelfen.
  • Kinder müssen im Auto bleiben.
  • Alle Anlieferer sollen bitte auch bei langen Wartezeiten in ihren Fahrzeugen bleiben.

Die Anlieferer müssen mit Verzögerungen bei der Zufahrt rechnen.

Übrigens: An den o.g. Wertstoffhöfen werden im Winter weiterhin Gartenabfälle angenommen.

Übervolle Mülltonnen werden nicht entleert

Die Müllabfuhrfirma ist angewiesen, nur Mülltonnen zu entleeren, deren Deckel vollständig (!) geschlossen ist. Nach Möglichkeit werden übervolle Mülltonnen vorab beanstandet; es besteht jedoch kein Anspruch auf diese "Vorwarnung".

ueberfuellte tonnen

Die Leerung einer übervollen Mülltonne, deren Deckel sich nicht mehr schließen lässt, ist nicht über die Abfallgebühr gedeckt, die sich auf das Tonnenvolumen der geschlossenen Tonne bezieht.

Auch die Abfallwirtschaftssatzung regelt in § 15: "... Die Behältnisse dürfen nur zur Aufnahme der jeweils dafür bestimmten Abfälle verwendet und nur so weit gefüllt werden, dass sich der Deckel noch schließen lässt; sie sind stets geschlossen zu halten."...

Im Sinne einer Gleichbehandlung aller Abfallerzeuger und Gebührenzahler ist eine Entleerung überfüllter Mülltonnen ungerecht.

Nicht geleerte übervolle Mülltonnen werden nicht nachgefahren. Betroffene Bürger oder Betriebe können sich die offiziellen Restmüllsäcke des Landkreises für den nicht abgefahrenen Müll kaufen. Sollte die Restmülltonne jedoch regelmäßig überfüllt sein, sollte über die Beschaffung einer angemessen großen Mülltonne nachgedacht werden.

 

Abfuhrtermin-Erinnerungen an Ihre E-Mail-Adresse

Sie können sich für sämtliche Abfuhrtermine in Ihrem Ortsteil bzw. Ihrer Straße eine Erinnerung kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse senden lassen.

So funktioniert’s:

  • erstellen Sie sich auf unserer Website ein persönliches Benutzerkonto Benutzerkonto erstellen
  • im nächsten Schritt erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-Mitteilung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse
  • folgen Sie dem Aktivierungslink in dieser E-Mail und bestätigen Sie damit Ihre Anmeldung
  • nun können Sie sich jederzeit mit den von Ihnen gewählten Zugangsdaten (E-Mail-Adresse und Passwort) anmelden Login
  • wenn Sie in Ihrem Benutzerkonto angemeldet sind, finden Sie im "Benutzermenü" auf der linken Seite den Link "Meine Müllabfuhrtermin-Erinnerungen" – dort wählen Sie mit Klick auf "Neue E-Mail-Erinnerung anlegen" Ihren Ort und Ihre Straße bzw. Ihren Ortsteil sowie die Sendezeit der E-Mail-Erinnerung
  • Die Erinnerungen werden jeweils am Vortag der Müllabfuhr je nach der von Ihnen gewählten Zeit um 9 Uhr, 13 Uhr oder 17 Uhr versendet. Die Sendezeit kann sich aus technischen Gründen um bis zu 20 Minuten verzögern.

Sollten Sie Probleme bei der Einstellung der E-Mail-Erinnerungen haben, so zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren – wir helfen gern weiter.