Schadstoffsammlung vom 16. bis 25. September 2019

Die nächste mobile Schadstoffsammlung findet nach den Sommerferien im September statt: Das Giftmobil tourt durch den Landkreis und hält in den meisten Gemeinden, um schadstoffhaltige Abfälle aus den Haushalten anzunehmen. Auf der Rückseite Ihres Abfuhrkalenders und hier erfahren Sie, wo und wann genau das Giftmobil in welcher Gemeinde hält.
Wand-/Dispersionsfarbe ("Weißelfarbe") wird nicht angenommen. Sie kann an den Wertstoffhöfen kostenpflichtig entsorgt werden.

Angenommen werden in haushaltsüblichen Mengen folgende schadstoffhaltigen Abfälle:

Weiterlesen ...

Anmeldung bis 15. Oktober zur Abholung von Gartenabfällen

Die EVA GmbH bietet in diesem Herbst wieder die Abholung von gebündeltem Strauch- und Baumschnitt an. Die Abholung von bis zu 3 Kubikmetern kostet 17,85 € inkl. Mehrwertsteuer.

Bis zum 15. Oktober kann man sich bei der Abfallberatung der EVA GmbH anmelden; die Abholung erfolgt dann etwa Mitte November.

Weiterlesen ...

Entsorgung von Buchsbäumen mit Zünsler

Buchsbäume, die vom Buchsbaumzünsler befallen sind und entsorgt werden sollen, können an den Wertstoffhöfen der EVA GmbH als Gartenabfall angeliefert werden.

Eine Entsorgung als Restmüll ist nicht notwendig, da in großen Kompostieranlagen höhere Rottetemperaturen erreicht werden als bei der Eigenkompostierung im heimischen Garten, so dass die Raupen abgetötet werden.

Bei weiteren Rückfragen wenden Sie sich an die Abfallberatung.

Schongau: Blaue Tonne vom Kreistag beschlossen

Sie haben es wahrscheinlich schon in der Presse gelesen: Der Kreistag hat am 26. Juli der Änderung der Abfallwirtschaftssatzung zugestimmt, so dass ab 2020 die Blaue Papiertonne in Schongau eingeführt werden kann. Wir geben Ihnen hier einige Informationen. Außerdem erhalten alle Schongauer Grundstückseigentümer ein Schreiben von Landratsamt und EVA GmbH mit Informationen.

Die Blaue Tonne soll bereits im Oktober verteilt werden. Die erste Leerung durch den beauftragten Abfuhrunternehmer erfolgt dann offiziell ab Januar 2020. Auf dem neuen Abfuhrkalender für 2020 werden die Leerungstermine eingetragen. Die Blaue Tonne ist kostenlos; es wird also keine neue Abfallgebühr erhoben.

240 blaue tonneDas Standardgefäß ist eine Tonne (schwarz mit blauem Deckel) mit 240 Liter Volumen, die alle 4 Wochen geleert wird. Die Tonne kann auch gemeinschaftlich genutzt werden. Hausverwaltungen oder Betriebe können bei Bedarf 1100 Liter Behälter bestellen.
Künftig muss also sämtliches Altpapier in die Tonne geworfen werden. Kartons oder Zeitungsbündel, die neben der Tonne liegen, werden nicht mehr mitgenommen. Auch Graue Säcke mit Altpapier werden ab 2020 nicht mehr mitgenommen. Daher sollten z.B. Kartons am besten zerkleinert werden, damit möglichst viel Altpapier in die Tonne passt. 

 

Die Verteilung der Blauen Tonnen soll möglichst einfach organisiert werden. Daher werden sie nach einem automatischen Schlüssel an die Grundstücke verteilt. So ist vorgesehen, dass Grundstücke mit privaten Haushalten, auf denen sich eine 40, 60, 80 oder 120 Liter Restmülltonne befindet, automatisch eine 240 Liter Papiertonne erhalten. Die Eigentümer müssen nichts weiter veranlassen, wenn sie damit einverstanden sind. Grundstücke mit einer 240 Liter Restmülltonne erhalten automatisch 2 Blaue Tonnen a 240 Liter, Grundstücke mit zwei 240 Liter Restmülltonnen erhalten automatisch 4 Blaue Tonnen a 240 Liter usw.. Bei Grundstücken mit einer reinen gewerblichen oder öffentlichen Nutzung gibt es einen anderen Verteilungsschlüssel.

Änderungen von dieser automatischen Verteilung, wie z.B. eine gemeinsame Nutzung oder die Bestellung von 1100 Liter Behältern, können auf einem Formular angemeldet werden, das dem Schreiben an die Grundstückseigentümer beiliegt und bis 1. September an das Landratsamt zurückgeschickt werden muss. Die Grundstückseigentümer sollten sich ggf. mit ihren Mietern abstimmen. Sollten Eigentümer mehrere Grundstücke besitzen, erhalten Sie für jedes Grundstück ein Schreiben mit dem Formular. Bei der Rücksendung des Formulars muss das jeweilige Grundstück eingetragen werden.

Selbstverständlich kann man im kommenden Jahr oder später auch Änderungen bei der Blauen Tonne vornehmen, wenn z.B. weitere Tonnen benötigt oder welche zurückgegeben werden sollen. Am Bauhof der Stadt Schongau werden neben den Rest- und Biomülltonnen künftig auch Blaue Tonnen vorrätig sein.

Es ist auch weiterhin möglich, Altpapier oder Kartonagen an den Wertstoffhöfen bzw. am Wertstoffhof im AEZ Erbenschwang abzugeben.

Bei Fragen können Sie sich gern die Abfallberater der EVA GmbH wenden.

Schongauer Altpapiersammlungen finden regulär statt

Nachdem im Juni die Altpapiersammlung in den Bezirken 3 und 4 leider ersatzlos ausgefallen ist, möchten wir darauf hinweisen, dass alle weiteren Sammlungen in allen Bezirken regulär wie im Abfuhrkalender eingetragen bis Jahresende stattfinden werden.

Das Altpapier muss am jeweiligen Abfuhrtag ab 6.00 Uhr bereitliegen.
Das Altpapier muss in den Grauen Säcken bereitgestellt werden. Zeitungsbündel können wie bisher bereitgelegt werden.
Große Kartons
dürfen nicht lose ´rausgestellt werden, sondern müssen ineinander geschachtelt oder gebündelt sein.
Kartonagen sollten vor Nässe und Regen geschützt werden!