Übervolle Mülltonnen werden nicht entleert

Die Müllabfuhrfirma ist angewiesen, nur Mülltonnen zu entleeren, deren Deckel vollständig (!) geschlossen ist. Nach Möglichkeit werden übervolle Mülltonnen vorab beanstandet; es besteht jedoch kein Anspruch auf diese "Vorwarnung".

ueberfuellte tonnen

Die Leerung einer übervollen Mülltonne, deren Deckel sich nicht mehr schließen lässt, ist nicht über die Abfallgebühr gedeckt, die sich auf das Tonnenvolumen der geschlossenen Tonne bezieht.

Auch die Abfallwirtschaftssatzung regelt in § 15: "... Die Behältnisse dürfen nur zur Aufnahme der jeweils dafür bestimmten Abfälle verwendet und nur so weit gefüllt werden, dass sich der Deckel noch schließen lässt; sie sind stets geschlossen zu halten."...

Im Sinne einer Gleichbehandlung aller Abfallerzeuger und Gebührenzahler ist eine Entleerung überfüllter Mülltonnen ungerecht.

Nicht geleerte übervolle Mülltonnen werden nicht nachgefahren. Betroffene Bürger oder Betriebe können sich die offiziellen Restmüllsäcke des Landkreises für den nicht abgefahrenen Müll kaufen. Sollte die Restmülltonne jedoch regelmäßig überfüllt sein, sollte über die Beschaffung einer angemessen großen Mülltonne nachgedacht werden.