1. Juli 2017: Höhere Preise an den Wertstoffhöfen

Die EVA GmbH erhöht zum 1. Juli 2017 einige Anlieferpreise an den Wertstoffhöfen. Aufgrund der Entwicklungen auf den Wertstoffmärkten müssen die Preise um jeweils 5,95 € / Gewichtstonne inkl. MWSt. angehoben werden.

Die Preiserhöhungen gelten für folgende Abfälle:

- Abfall zur energetischen Verwertung ("Sperrmüll")
- Altholz (Holzmöbel)
- Bauschutt
- Flachglas

Auf die Anlieferung von Mengen unterhalb der Mindestlast wirken sich die Preiserhöhungen mit Ausnahme von Bauschutt jedoch nicht aus. Das heisst, Anlieferer bezahlen für Anliefermengen unter 100 kg beim Sperrmüll weiterhin 15 €, für Altholz und Flachglas weiterhin 5 €.

Für Bauschutt werden für Anliefermengen unter 120 kg pauschal 5 € berechnet; bis zum 30.6. sind es noch bis zu 140 kg.

So genannte "Hartkunststoffe" werden in Kleinmengen weiterhin kostenlos angenommen; diese Wertstoffe können momentan ohne finanziellen Aufwand stofflich recycelt werden. Darunter fällt z.B. eine alte Regentonne, ein Wäschekorb, eine Klappkiste oder ein Gartenstuhl aus Kunststoff.

Hier können Sie die neue Preisliste herunterladen, die ab 1. Juli 2017 gilt.