Schadstoffsammlung vom 18. bis 27. September 2017

Die nächste mobile Schadstoffsammlung findet nach den Sommerferien im September statt: Das Giftmobil tourt durch den Landkreis und hält in den meisten Gemeinden, um schadstoffhaltige Abfälle aus den Haushalten anzunehmen. Auf der Rückseite Ihres Abfuhrkalenders und hier erfahren Sie, wo und wann genau das Giftmobil in welcher Gemeinde hält.

Angenommen werden in haushaltsüblichen Mengen folgende schadstoffhaltigen Abfälle:

Altmedikamente, Kosmetika (lösemittel- oder alkoholhaltig), teilentleerte Spraydosen, alte Speisefette, lösemittelhaltige flüssige Farben und Lacke, Pflanzen- und Holzschutzmittel, Batterien, Akkus, Auto- und Weidezaunbatterien, Reiniger, Säuren, Laugen, Chemikalien, Fotochemikalien, Ölfilter, Altöl, leere Ölgebinde, Leuchtstoffröhren und Kleinkondensatoren.

Für nachfolgende Stoffe gelten diese Annahmebeschränkungen:
• maximal 2 Autobatterien, maximal 5 Weidezaunbatterien jeweils pro Anlieferer
• maximal 5 Liter Altöl (nur in geschlossenen Behältnissen) je Anlieferer
• keine Wand- und Dispersionsfarben und keine eingetrockneten Farben und Lacke
• gewerbliche Problemabfälle nur in haushaltsüblichen Mengen (das Personal entscheidet über die Annahme)
• keine Munition, pyrotechnische Stoffe, Feuerlöscher, Altreifen, Eternit oder Asbest

Bitte übergeben Sie Ihre Abfälle nur direkt dem Personal des Giftmobils und stellen Sie keine Problemabfälle vorab und unbeaufsichtigt am Standort ab.

Wer es nicht zum Giftmobil schafft: Es gibt zusätzlich im Wertstoffhof Weilheim eine stationäre Schadstoffsammelstelle, wo Sie das ganze Jahr bestimmte schadstoffhaltige Abfälle abgeben können. Die Abgabe haushaltsüblicher Mengen ist auch an dieser Sammelstelle kostenlos.

Es werden dort Batterien, KfZ-Batterien, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, Altmedikamente, Farben / Lacke, Altöl, ölhaltige Abfälle (z.B. leere Kanister, Lumpen) und Spraydosen (auch PU-Schaumdosen) angenommen.

Nicht angenommen werden in Weilheim Lösemittel, Chemikalien, Säuren, Laugen, Reiniger, Pflanzenschutzmittel, Düngemittel, Holzschutzmittel und Quecksilber. Diese Schadstoffe können nur beim Giftmobil abgegeben werden.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur  Schadstoffsammlung.