Informationen zur neuen Gewerbeabfall-Verordnung

Zur neuen Gewerbeabfall-Verordnung, die am 1.8.2017 in Kraft getreten ist, stellen wir in unserem Downloadbereich unter dem Punkt "Gesetze, Verordnungen..." verschiedene Informationen und Leitfäden zur Verfügung.

Die Informationen sind nicht rechtsverbindlich.

Schadstoffsammlung vom 18. bis 27. September 2017

Die nächste mobile Schadstoffsammlung findet nach den Sommerferien im September statt: Das Giftmobil tourt durch den Landkreis und hält in den meisten Gemeinden, um schadstoffhaltige Abfälle aus den Haushalten anzunehmen. Auf der Rückseite Ihres Abfuhrkalenders und hier erfahren Sie, wo und wann genau das Giftmobil in welcher Gemeinde hält.

Angenommen werden in haushaltsüblichen Mengen folgende schadstoffhaltigen Abfälle:

Weiterlesen ...

1. Juli 2017: Höhere Preise an den Wertstoffhöfen

Die EVA GmbH erhöht zum 1. Juli 2017 einige Anlieferpreise an den Wertstoffhöfen. Aufgrund der Entwicklungen auf den Wertstoffmärkten müssen die Preise um jeweils 5,95 € / Gewichtstonne inkl. MWSt. angehoben werden.

Die Preiserhöhungen gelten für folgende Abfälle:

- Abfall zur energetischen Verwertung ("Sperrmüll")
- Altholz (Holzmöbel)
- Bauschutt
- Flachglas

Auf die Anlieferung von Mengen unterhalb der Mindestlast wirken sich die Preiserhöhungen mit Ausnahme von Bauschutt jedoch nicht aus. Das heisst, Anlieferer bezahlen für Anliefermengen unter 100 kg beim Sperrmüll weiterhin 15 €, für Altholz und Flachglas weiterhin 5 €.

Für Bauschutt werden für Anliefermengen unter 120 kg pauschal 5 € berechnet; bis zum 30.6. sind es noch bis zu 140 kg.

So genannte "Hartkunststoffe" werden in Kleinmengen weiterhin kostenlos angenommen; diese Wertstoffe können momentan ohne finanziellen Aufwand stofflich recycelt werden. Darunter fällt z.B. eine alte Regentonne, ein Wäschekorb, eine Klappkiste oder ein Gartenstuhl aus Kunststoff.

Hier können Sie die neue Preisliste herunterladen, die ab 1. Juli 2017 gilt.

Übergangsfrist vorbei: Neue Kontrollmarken für die Mülltonnen

Das Landratsamt hat Ende April neue Gebührenkontrollmarken für die Rest- und Biomülltonnen an die Abfallgebührenpflichtigen verschickt. Adressaten sind in der Regel die Grundstückseigentümer und Hausverwaltungen, nicht aber Mieter.

Für die bislang gültigen viereckigen, mehrfarbigen Marken gab es noch eine Übergangszeit bis Ende Juli. Ab August sollten jedoch alle Tonnen mit den neuen Marken versehen sein. Fehlen die Marken oder stimmen sie nicht mit der Gefäßgröße überein, werden sie nach der Übergangszeit nicht mehr geleert.

Hier die detaillierte Pressemitteilung des Landratsamts.

So schauen die neuen Kontrollmarken aus.

Die neuen Marken sind rund und rot für die Restmülltonnen, rund und grün für die Biomülltonnen. Die Gebührenmarken müssen gut sichtbar außen auf den Deckel der jeweiligen Tonne aufgeklebt werden. Achten Sie darauf, dass Abfallart und Größe der Tonne mit der Marke übereinstimmen.

Zu gut für die Tonne – Lebensmittelabfälle vermeiden

zugutfuerdietonne mittelPro Kopf werden in Deutschland jedes Jahr etwa 82 Kilogramm Lebensmittel weggeworfen. Man schätzt, dass zwei Drittel dieser Abfälle vermeidbar wären und daher sinnlos verschwendet werden. Damit werden pro Person und Jahr aber auch umgerechnet 235 Euro weggeworfen.
Wer nun spontan meint, dass die meisten Lebensmittel im Handel weggeworfen würden, hat leider unrecht. Tatsächlich werden 61 % der Lebensmittelabfälle bei den Verbrauchern - also in Privathaushalten - weggeworfen. Denken Sie doch einmal über Ihre Gewohnheiten nach!

Viele Tipps für den Einkauf, das richtige Aufbewahren und die Verwendung von Lebensmitteln sowie ein Lebensmittel-Lexikon und Rezeptideen für Reste finden Sie auf dieser website: www.zugutfuerdietonne.de

Übervolle Mülltonnen werden nicht entleert

Die Müllabfuhrfirma ist angewiesen, nur Mülltonnen zu entleeren, deren Deckel vollständig (!) geschlossen ist. Nach Möglichkeit werden übervolle Mülltonnen vorab beanstandet; es besteht jedoch kein Anspruch auf diese "Vorwarnung".

ueberfuellte tonnen

Die Leerung einer übervollen Mülltonne, deren Deckel sich nicht mehr schließen lässt, ist nicht über die Abfallgebühr gedeckt, die sich auf das Tonnenvolumen der geschlossenen Tonne bezieht.

Auch die Abfallwirtschaftssatzung regelt in § 15: "... Die Behältnisse dürfen nur zur Aufnahme der jeweils dafür bestimmten Abfälle verwendet und nur so weit gefüllt werden, dass sich der Deckel noch schließen lässt; sie sind stets geschlossen zu halten."...

Im Sinne einer Gleichbehandlung aller Abfallerzeuger und Gebührenzahler ist eine Entleerung überfüllter Mülltonnen ungerecht.

Nicht geleerte übervolle Mülltonnen werden nicht nachgefahren. Betroffene Bürger oder Betriebe können sich die offiziellen Restmüllsäcke des Landkreises für den nicht abgefahrenen Müll kaufen. Sollte die Restmülltonne jedoch regelmäßig überfüllt sein, sollte über die Beschaffung einer angemessen großen Mülltonne nachgedacht werden.

 

Abfuhrtermin-Erinnerungen an Ihre E-Mail-Adresse

Sie können sich für sämtliche Abfuhrtermine in Ihrem Ortsteil bzw. Ihrer Straße eine Erinnerung kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse senden lassen.

So funktioniert’s:

  • erstellen Sie sich auf unserer Website ein persönliches Benutzerkonto Benutzerkonto erstellen
  • im nächsten Schritt erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-Mitteilung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse
  • folgen Sie dem Aktivierungslink in dieser E-Mail und bestätigen Sie damit Ihre Anmeldung
  • nun können Sie sich jederzeit mit den von Ihnen gewählten Zugangsdaten (E-Mail-Adresse und Passwort) anmelden Login
  • wenn Sie in Ihrem Benutzerkonto angemeldet sind, finden Sie im "Benutzermenü" auf der linken Seite den Link "Meine Müllabfuhrtermin-Erinnerungen" – dort wählen Sie mit Klick auf "Neue E-Mail-Erinnerung anlegen" Ihren Ort und Ihre Straße bzw. Ihren Ortsteil sowie die Sendezeit der E-Mail-Erinnerung
  • Die Erinnerungen werden jeweils am Vortag der Müllabfuhr je nach der von Ihnen gewählten Zeit um 9 Uhr, 13 Uhr oder 17 Uhr versendet. Die Sendezeit kann sich aus technischen Gründen um bis zu 20 Minuten verzögern.

Sollten Sie Probleme bei der Einstellung der E-Mail-Erinnerungen haben, so zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren – wir helfen gern weiter.