Müllabfuhrtermine

Hier finden Sie alle Müllabfuhrtermine für den Landkreis Weilheim-Schongau.

Aus technischen Gründen können die digitalen Kalender für 2017 erst ab 31.12.2016 erstellt werden. 


 

1. PDF oder ICS-Kalenderdatei 2016 für Ihre Straße und Ihren Ortsteil

Hier können Sie sich einen individuellen Kalender für Ihren Ort bzw. Ihre Straße oder Ortsteil erstellen. Sie können diese Kalender als PDF zum Ausdrucken oder auch als .ics-Datei für Ihre Kalender-Software (z.B. Outlook) herunterladen. Aus technischen Gründen können die Kalender für 2017 erst ab 31.12.2016 erstellt werden.

Kalender-Generator starten

 


 

2. Erinnerungen an Ihre E-Mail-Adresse

Sie können sich für sämtliche Abfuhrtermine in Ihrem Ortsteil bzw. Ihrer Straße eine Erinnerung an Ihre E-Mail-Adresse senden lassen. Dieser Service ist für Sie ebenfalls kostenlos.

So funktioniert’s:

  • erstellen Sie sich auf unserer Website ein persönliches Benutzerkonto Benutzerkonto erstellen
  • im nächsten Schritt erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-Mitteilung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse
  • folgen Sie dem Aktivierungslink in dieser E-Mail und bestätigen Sie damit Ihre Anmeldung
  • nun können Sie sich jederzeit mit den von Ihnen gewählten Zugangsdaten (E-Mail-Adresse und Passwort) anmelden Login
  • wenn Sie in Ihrem Benutzerkonto angemeldet sind, finden Sie im "Benutzermenü" auf der linken Seite den Link "Meine Müllabfuhrtermin-Erinnerungen" – dort wählen Sie mit Klick auf "Neue E-Mail-Erinnerung anlegen" Ihren Ort und Ihre Straße bzw. Ihren Ortsteil sowie die Sendezeit der E-Mail-Erinnerung
  • Die Erinnerungen werden jeweils am Vortag der Müllabfuhr je nach der von Ihnen gewählten Zeit um 9 Uhr, 13 Uhr oder 17 Uhr versendet. Die Sendezeit kann sich aus technischen Gründen um bis zu 20 Minuten verzögern.

Sollten Sie Probleme bei der Einstellung der E-Mail-Erinnerungen haben, so zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren – wir helfen gern weiter.

 


 

3. Web-App für Smartphones

Scannen Sie den QR-Code und Sie haben Ihre Müllabfuhr-Termine immer dabei, nachdem Sie in der Web-App Ihren Ort und Ihre Straße bzw. Ihren Ortsteil eingegeben haben.
Wenn Sie keinen QR-Code-Scanner auf Ihrem Smartphone installiert haben, geben Sie einfach alternativ die darunter stehende Adresse mobil.eva-abfallentsorgung.de im Internet ein - und schon sind Sie ebenfalls in der Web-App.
Unsere Web-App liefert Ihnen zahlreiche Zusatz-Informationen wie Adressen und Öffnungszeiten der nächsten Wertstoffhöfe und Containerstandorte oder die Ausgabestellen für Gelbe und Graue Säcke u.v.m.
Selbstverständlich können Sie auch hier eine ics-Datei mit Erinnerungsfunktion für Ihren Smartphone-Kalender herunterladen.

 


 

Der "Klassiker" in gedruckter Form - 2017

Die Terminkalender, wie Sie sie in Papierform kennen, stehen hier als PDF-Dateien zum Download (jeweils ca. 200 kB) bereit. Sie benötigen zum Öffnen z.B. den Adobe Reader®.

Kalender-Innenseite mit Informationen zur Müllabfuhr, Abfalltrennung oder Öffnungszeiten (100 kB)

Altenstadt

Antdorf

Bernbeuren

Bernried

Böbing

Burggen

Eberfing

Eglfing

 

Habach

Hohenfurch

Hohenpeißenberg

Huglfing

Iffeldorf

Ingenried

Oberhausen

Obersöchering

 

Pähl

Peißenberg

Peiting

Penzberg

Polling

Prem

Raisting

Rottenbuch

 

Schongau

Schwabbruck

Schwabsoien

Seeshaupt

Sindelsdorf

Steingaden

Weilheim

Wessobrunn

Wielenbach

Wildsteig

 

 

 

Der "Klassiker" in gedruckter Form - 2016

Die Terminkalender, wie Sie sie in Papierform kennen, stehen hier als PDF-Dateien zum Download (jeweils ca. 600 kB) bereit. Sie benötigen zum Öffnen z.B. den Adobe Reader®.

Altenstadt

Antdorf

Bernbeuren

Bernried

Böbing

Burggen

Eberfing

Eglfing

Habach

Hohenfurch

Hohenpeißenberg

Huglfing

Iffeldorf

Ingenried

Oberhausen

Obersöchering

Pähl

Peißenberg

Peiting

Penzberg

Polling

Prem

Raisting

Rottenbuch

Schongau

Schwabbruck

Schwabsoien

Seeshaupt

Sindelsdorf

Steingaden

Weilheim

Wessobrunn

Wielenbach

Wildsteig

Kalender-Innenseite mit Informationen zur Müllabfuhr, Abfalltrennung oder Öffnungszeiten (600 kB)


 

Informationen für jede Gemeinde im Landkreis finden Sie hier, wenn Sie Mülltonnen, Restmüllsäcke, Biomüllsäcke, Gelbe oder Graue Wertstoffsäcke benötigen oder Glas-, Dosencontainer, Batteriebehälter, Altkleidercontainer oder die Behälter für Kleinelektrogeräte suchen.

 

Allgemeine Informationen zur Müllabfuhr

muellabuhr P1030589In unserem Landkreis ist die Firma Oberland Recycling aus Weilheim von der EVA GmbH mit der Leerung der Restmüll- und Biomülltonnen beauftragt. Die Abholung der Gelben Säcke teilen sich die Firmen Heinz aus Penzberg und Oberland Recycling. Sie wurden damit vom Dualen System Deutschland beauftragt. Die Grauen Säcke bzw. das Altpapier werden von örtlichen Vereinen im Auftrag der EVA GmbH geholt.
Alle Abholtermine sind auf Müllabfuhr-Kalendern vermerkt.

Die Aufgaben, die die Firmen zu erfüllen haben, sind vertraglich festgelegt. Weitere Regelungen finden sich in der Abfallwirtschaftssatzung des Landkreises, die auf der Mustersatzung des Bayerischen Landkreistags basiert.

Sollte bei der Müllabfuhr mal was schief gehen, wenden Sie sich bitte in jedem Fall umgehend an die Abfallberatung.


Für einen reibungslosen und für alle Beteiligten zufriedenstellenden Ablauf möchten wir Ihnen nachfolgende Hinweise geben.
Die Entleerung der Rest- und Biomülltonnen sowie die Abholung der Gelben und Grauen Säcke beginnt morgens ab 6.00 Uhr früh. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen alle Behältnisse vor dem Grundstück an der öffentlichen Straße bereitgestellt sein. Privatstraßen werden nicht befahren. Verlassen Sie sich nicht darauf, dass die Müllabfuhr immer zur gleichen Zeit kommt: Durch Urlaubsvertretungen oder unvorhergesehene Ereignisse können die Leerungen zu unterschiedlichen Zeiten erfolgen.

tonne uebervollDie Deckel der Tonnen müssen immer vollständig geschlossen sein. Planen Sie bitte auch eine ausreichende Reserve ein, z. B. für Feiertage. Denn wer eine übervolle Tonne bereitstellt, läuft Gefahr, dass diese nicht geleert wird. Sollte die Tonne ausnahmsweise nicht ausreichen, gibt es spezielle Biomüll- und Restmüllsäcke, die zur Abfuhr bereitgestellt werden dürfen. Die Säcke werden in der Regel bei den Gemeinde-Verwaltungen gegen eine Gebühr verkauft, die die Müllabfuhr beinhaltet.

Die Nutzer der Mülltonnen sind für die Entleerbarkeit der Abfallbehältnisse verantwortlich, d.h. die Abfälle müssen so in die Tonnen eingebracht werden, dass sie beim vollautomatischen Entleerungsvorgang herausfallen können. Die Abfälle dürfen nicht verpreßt oder eingestampft werden.
Bei Frosttemperaturen besteht die Gefahr, dass insbesondere die Bioabfälle festfrieren und sich die Tonnen nicht entleeren lassen. Auch feuchtes Laub friert bei den ersten Nachtfrösten im Herbst oft so fest, dass es bei der Entleerung nicht aus der Tonne rutscht, weil die Haftungskräfte stärker sind als die Schwerkraft.

Gültige Kontrollmarken

Es gehört nicht zu den Aufgaben der Müllwerker, in den Tonnen zu stochern und den Inhalt zu lösen, damit er herausfällt. Spezielle Hinweise finden Sie auch unter Biotonne.
Bei Unmöglichkeit der Entleerung besteht laut Abfallwirtschaftssatzung kein Anspruch auf Nachentleerung, Gebührenreduzierung oder Schadenersatz.

Die Mülltonnen müssen mit gültigen Kontrollmarken versehen sein. Diese Marken werden in unregelmäßigen Abständen von einigen Jahren vom Landratsamt an alle Grundstückseigentümer neu verschickt. Die zur Zeit gültigen Kontrollmarken sind violett und viereckig für die Restmülltonnen und gelb und viereckig für die Biomülltonnen. Auf den Marken ist die Literzahl der jeweiligen Tonne aufgedruckt. Sollten sich auf Ihren Tonnen keine Marken mehr befinden, wenden Sie sich bitte umgehend an das Landratsamt. Sie schicken Ihnen Ersatzmarken zu. Andernfalls wird die Müllabfuhr die Tonnen nicht mehr leeren.


Tonne vergessen?

Sollten Sie mal vergessen, Ihre Behältnisse rechtzeitig hinaus zu stellen, helfen Ihnen die Abfallberater der EVA GmbH nach Möglichkeit auch in diesem Fall weiter.

Grundstücke nicht zu erreichen?

Das ist knapp!Können Grundstücke von der Müllabfuhr nicht (z.B. bei Glatteis) oder nur unter erheblichen Schwierigkeiten angefahren werden, müssen die Nutzer ihre Abfallbehältnisse selbst zur nächsten vom Abfuhrfahrzeug ordnungsgemäß anfahrbaren öffentlichen Verkehrsfläche bringen und bereitstellen. Der Leistungsvertrag mit den Abfuhrunternehmen sieht nicht vor, dass die Müllwerker die Tonnen oder Säcke holen müssen.

Das gilt auch, wenn Grundstücke aus sonstigen Gründen, z. B. bei Straßensperrungen, Baumaßnahmen oder widerrechtlich abgestellten Fahrzeugen („Falsch-Parker“) nicht angefahren werden können.
Natürlich kann man morgens, wenn man beispielsweise zur Arbeit fährt, noch nicht wissen, ob die Müllabfuhr im Laufe des Tages durch ein parkendes Auto daran gehindert wird, eine Straße zu befahren und die Tonnen zu entleeren.
Im Winter werden Straßen oft durch Schneehaufen enger - und womöglich unpassierbar für LKWBei winterlichen Straßenverhältnissen kommt der Fahrer des Müll-LKW’s vielleicht zu einer anderen Einschätzung der Straßenverhältnisse als ein PKW-Fahrer. Wo PKW’s noch relativ gefahrlos durchkommen, besteht für einen LKW vielleicht schon Unfallgefahr und der Fahrer entscheidet sich, das Risiko besser nicht einzugehen und die Straße daher nicht zu befahren.
Das ist natürlich vorab immer schwer einzuschätzen: Soll die Tonne an einer anderen, erreichbaren Stelle bereitgestellt werden oder kommt das Müllauto durch? Sie können auf Nummer sicher gehen und die Tonne an einer sicher erreichbaren Stelle bereitstellen.

Aber auch eine nicht entleerte Tonne ist kein Beinbruch. Oft findet sich noch eine Lösung für das Problem. Rufen Sie daher bitte bei nicht entleerten Tonnen oder nicht abgeholten Säcken immer bei der Abfallberatung an.

Falsch befüllte Gefäße

werden von den Abfuhrfirmen beanstandet und nicht mitgenommen. Sollten Sie in diesen Fällen Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Abfallberater.


Gelbe Säcke

gelbesaecke0008Die Gelben Säcke müssen wie die Rest- und Biomülltonnen bis 6.00 Uhr früh am Abfuhrtag am Straßenrand bereitgestellt sein. Bitte stellen Sie die Säcke nicht schon Tage vorher raus, da eine Ansammlung Gelber Säcke nicht unbedingt das Straßenbild verschönert und einige Bürger daran Anstoß nehmen können. Es besteht auch die Gefahr, dass die Säcke verweht oder aufgerissen werden oder dass andere Abfälle illegal abgelagert werden.


Bei einem Sturm werden die Säcke leicht verweht. Beachten Sie bitte: Die Säcke sind bis zur Abholung Ihr Eigentum. Abfuhrunternehmer oder die Straßenreinigung sind nicht dafür verantwortlich, verwehte Säcke einzusammeln.